John Carey – MINIMALISTICA

IMG_1580Die Antwort auf Ablenkung – MINIMALISTICA
Buchneuerscheinung von John Carey –  England

Wir Zauberkünstler sind Meister der Selbsttäuschung. Mit Leidenschaft befassen wir uns mit neuen Methoden, Gimmicks oder einer Vielfalt von Versionen und Handhabungen.

Dann, wenn man viele von uns vor Laien zaubern sieht, merkt man, dass diese Vielfalt uns oft vom Wesentlichen ablenkt.
Was nützen uns die 6 Varianten eines Double Lifts, wenn wir „unter Feuer“ nicht einmal einen perfekt hinbekommen?“

MINIMALISTICA ist ein Konzept, das die Reduktion auf das Wesentliche beinhaltet. Lerne eine Variante eines Griffes und konzentriere dich darauf, wie du ihn vielfältig anwenden kannst.
Einer dieser Griffe und Konzepte ist der vielen bekannte  „Hofzinserforce“ (Hofzinser Cull Force) . Hier zeigt uns John Carey wichtige Feinheiten und Varianten, die absolut täuschend sind.     Gerade dieses „Sauber“ ist der Schlüssel zur Täuschung.

Der Zuschauer soll den Griff nicht sehen, aber noch wichtiger auch nicht fühlen, wenn er passiert.

IMG_1578 IMG_1575

John Carey führt seine Effekte ruhig und elegant aus. Keine unnötigen Ziergriffe und technisches Beiwerk. Seine Griffe und Routinen sind am Punkt und beinhalten die Essenz des Effekts.  Die Abläufe sind klar, keine unnötigen Bewegungen oder Handwechsel die ablenken könnten.  Er ist kein Performer wie David Stone oder Greg Wilson, die einen Effekt durch ihre Präsentation „aufpushen“. John führt seine  „Wunder“ sachlich vor. Er überlässt den Seminarbesuchern, diese durch Ihre Präsentation sich eigen zu machen.

Schön auch, dass John Carey viele Effekt mit einem gemischten Spiel beginnt und praktisch auch ein ausgeliehenes Spiel verwenden könnte. Eine Situation , die man Impromptu meist hat.

Es gibt wenig technisch schwierige Griffe, die man nicht meistern kann. Natürlich muss man auch technisch nicht so anspruchsvolle Techniken üben, um sie dann wirklich gut präsentieren zu können. Die Hofzinserforce ist so ein Griff. Praktisch jeder etwas fortgeschrittene Zauberer kennt den Griff. Aber kann er ihn deshalb überzeugend vorführen? Auch eine einfache Melodie am Klavier muss geübt werden.

Mich hat es jedenfalls motiviert, mich mit dem Hofzinser Cull näher zu befassen.

Und was kann man von einem Seminar  mehr verlangen?

IMG_1579Das Buch hat 280 Seiten, ist fest gebunden, A5 Format. Es enthält viele Effekte.
Da fängt bei mir eine kleine Kritik an. Du bekommst unglaublich viel geliefert, allerdings könnte es didaktisch besser aufbereitet sein, denn die Beschreibungen sind knapp am Punkt mit wenig Abbildungen. Aber hier ist John konsequent: MINIMALISTICA .

Es lohnt sich, ein Kartenspiel zur Hand zu nehmen und das Buch zu entdecken.
40,– Euro sind ein fairer Preis für so viel gute Information.

Bezugsquelle:  http://www.johncareymagic.co.uk

Kommentar hinterlassen zu "John Carey – MINIMALISTICA"

Hinterlasse einen Kommentar