Magic Bosch – Gaukler, Maler, Teufel – Meister der Illusion

boschchristianEine ganz besondere Veranstaltung findet derzeit in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste in Wien statt. Dem Maler Hieronymus Bosch ist eine Ausstellung gewidmet.

Es gibt noch 2 begleitende Soirèen mit Magic Christian. Nach einer Einführung von Dr. Erwin Pokerny gibt es eine Zaubervorstellung von Magic Christian. Anschließend ein Buffet.
Die Titelseite des Aladin war ja längere Zeit mit einem bekannten Bild von Hieronymus Bosch illustriert.
Ein besonderes Ereignis das man sich nicht entgehen lassen sollte

Karten zur Veranstaltung gibt es hier:
Tel: +43 1 588 162201
Mail: gemgal@akbild.ac.at

Akademie der Bildenden Künste Wien
Hauptgebäude, Gemäldegalerie
Schillerplatz 3
A-1010 Wien

Datum:
29.11. – 18:30
03.12. – 18:30

Amazing Randy in Wien

amazing-randi-jpg-size-custom-crop-1086x723The Amazing Randy, Entfesslungskünstler und Enthüllungszauberer, wenn es um Scharlatanereie geht, ist am 24. November in Wien. Einen besonderen Namen hat sich Randy durch seine Auseinandersetzung mit Uri Geller gemacht. Er entlarvte den „angeblichen“ Löffelverbieger  und setzte eine Belohnung in Millionenhöhe aus, wenn es jemand gelingt ein PSI Experiment unter Testbedingungen durchzuführen.  Die Million brauchte er nie zu bezahlen.
Unvergessen auch seine Vorträge bei dem er sich kritisch über Homöopathie äußert.

„Freuen Sie sich auf einen Abend, bei dem sich Löffel biegen, Gedanken gelesen werden und Sie hinters Licht geführt werden, damit Ihnen ein Licht aufgeht, und erleben Sie den ehrlichen Lügner James Randi live im STADTSAAL.“

Hier erfahren Sie mehr: http://stadtsaal.com/spielplan/heinzoberhummerawardfuerwissenschaftskommunikation.html
Da James Randi aufgrund seines hohen Alters wohl nicht mehr oft Europa bereisen wird, dürfte dies eine der letzten Möglichkeiten sein, im deutschsprachigen Raum die Legende James Randi live zu erleben. Lassen Sie sich diesen besonderen Abend nicht entgehen!

JAMES RANDI erhält den 1. Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation in Wien, Stadtsaal.
24. November 2016 – Pflichttermin!!!!!

Danke Pierre Castell für den Tipp

Maribor Blog (7): Die Preisverteilung

dsc_6833Die Juroren unter den Leitung von Mag. Baldrian und Ferdinand Lampert hatten keine leichte Aufgabe.
Dennoch sah man die Freude in Ihrem Gesicht. Selten war ein MRA Kongress so gut besetzt und man konnte solche Leistungen bewundern.
Aber die Entscheidung eine Kunst mit Punkten zu bewerten wird immer eine Gratwanderung sein.

Trotz dieser Schwierigkeit war man mit den Ergebnissen als Zuschauer zufrieden und konnte die Entscheidungen nachvollziehen.

Hier die stolzen Gewinner: (Resultate und besonders Punktezahl ohne Gewähr, da ich die Resultate noch nicht offiziell von der Juryleitung erhalten habe und auf meine Aufzeichnungen angewiesen bin.
Die fehlenden Punktezahlen werden ergänzt!

JUNIORENMAGIE: (höchste mögliche Punkte): 300 Punkte

Allgemeine Magie
1. Platz:  Hannah Kikuchi – Japan – 259 Punkte
2. Platz:  –
3. Platz: –
Silvan Ivanov – Serbien – 160 Punkte

Mikro Magie
1. Platz: –
2. Platz: –
3. Platz:  Noah Simader – Österreich  – 195 Punkte
Oliver Kainc – Österreich  – 195 Punkte

Da die Junioren max. 300 Punkte erreichen können, ist es auch nicht möglich, dass sie den Grand Prix (zudem man 400 Punkte benötigt zu gewinnen). Da Hannah Kikuchi jedoch eine so hohe Punktezahl erreicht hat, erhält sie einen Sonderpreis der Jury.

 

Ergebnisliste

Sparte              Land     Name                                         Punkte          Platz        Preise

Allgemeine Magie
SLO        Shinsuke Oba Mori-Shin-Han          386                          1. Preis
D             Kornelia Weiland                            361                         2. Preis
A             Thomas Raunigg                             323
Ungarn    Gyula Szokor                                 199

Comedy
D             Rene Frotscher                              379                          1. Preis
D             Manuela Halfen                             312
SLO /      Kasimir Nikolov                            176

Groß-Illusionen
 A             Sven Imre                                      354                          2. Preis
A             Michael Spät                                nicht angetreten

Kartenmagie
A             Hannes Koch                                 357                          2. Preis
SLO        Aleksander Stuhl                             nicht angetreten

Manipulation
SLO        Niki Knezevic                                 390                          1. Preis
Serbien   Filip Djikic                                       390                         1. Prei
A             Reinhard Kojeder                           367                          2. Preis
SLO /      Ivan Orlov                                      344                          3. Preis
NL           Zhipeng Guo                                   344                          3. Preis
RO          Mohamed Aghlimi                          nicht angetreten
HU          Csaba Nagy                                    nicht angetreten 

Mentalmagie B
A             Lucca Lucian                                 382                          1. Preis Österr. Meister Mentalmagie
D             Stefan Schmitt                               283
D             Michael Küsters                            nicht angetreten
Mentalmagie C
A             Lucca Lucian                                 317

Salonmagie, Party-Zauberei
HU          Csaba Nagy                                    nicht angetreten
CH          Hörbi Kill                                       nicht angetreten
A             Johann Kellner                               disqualifiziert / Zeitüberschreitung
A             Bernhard Wettmann                        nicht angetreten

dsc_6840

3. Platz Juniorenmagie: Noah Simader, Oliver Kainc

dsc_6889

Niki Knezevic, Filip Djikic, 1. Platz Manipulation

dsc_6878

2. Platz Manipulation: Reinhard Kojeder

dsc_6875

3. Platz Manipulation: Ivan Orlov, Zhipeng Gut

dsc_6869

1. Platz Mentalmagie: Lucca & Anca

dsc_6867

1. Platz Comedy: René Frotscher

dsc_6865

1. Platz Allgemeine Magie: Shinsuke Oba Mori-Shin-Han

dsc_6854

2. Platz Allgemeine Magie: Kornelia Weiland

dsc_6848

2. Platz Illusion: Sven Imre

dsc_6847

1. Preis Junioren Magie: Hannah Kikuchi

dsc_6521

2. Platz Kartenzauberei: Hannes Koch

Blog Maribor: Wettbewerb Bühne III Teil

Was für ein aufregender 3. Teil des Bühnenwettbewerbs in Maribor. Selten habe ich so einen starken Wettbewerb in Österreich erlebt.
Aber der Reihe nach:

dsc_6364

Rene Frotscher aus Deutschland – Comedy
Was kann man über den wunderbaren René schreiben? Er kommt authentisch als steifer Engländer auf die Bühne. Mit trockenem hintergründigen Humor unterhält er das Publikum in gebrochenem Deutsch. Es ist ein feiner Humor, der ohne Schenkelklopfen oder zweideutigen Zoten auskommt. Ganz einfach großartige Unterhaltung.
Ein sicherer Preisträger – darauf würde ich wetten!

dsc_6389


Filip Djikic aus Serbien – Manipulation
Eine wunderbare und stimmungsvolle Manipulationsnummer. Ein Luftballonverkäufer zaubert Geld und Karten und verwandelt Luftballons in Magische Momente. Eine sehr poetische und schöne Nummer, die zeigt, dass man mit Kreativität auch in der Manipulation neue Wege gehen kann. Für mich eine der besten Nummern des Kongresses.

dsc_6401LUCCA und Anca aus Österreich – Mentalmagie
Die beiden österreichischen Künstler zeigen englischsprachig ihr preisgekröntes FiSM Programm. Ein symathischer Zug und Respekt vor dem internationalen Publikum, die eben nur zum Teil Deutsch verstehen.
Und der Act hat sich weiter gesteigert. Der Wetteifer zwischen Mann und Frau wer nun Gedanken lesen kann wird hervorragend gespielt und macht den Act unterhaltsam. Über die überzeugende Technik braucht man keine Worte zu verlieren. Diese Vorführung war Weltklasse und ist einer der Höhepunkte bis jetzt.

dsc_6433


Hannah Kikuchi aus Japan  –  Junioren Magie
Man kommt kaum zum Durchschauen. Eben noch Weltklasseniveau in der Mentalmagie und schon sehen wir einen magischen Wirbelwind der Spazierstöcke wahrhaftig tanzen lässt und wundervolle Manipulationen präsentiert. Dieses Programm würde auf jeder Galavorstellung überzeugen und ist eine echte Bereicherung für einen Kongress. Und dabei ist Hannah noch in der Juniorenklasse!!!

dsc_6458
Ivan Orlov aus Rumänien – Manipulation

Der nächste Manipulator steht auf dem Programm. Er zeigt Billardbälle klassisch. Allerdings mit einer Präzision die atemberaubend ist. Ein Genug dem jungen Künstler zuzusehen. Er zeigt Techniken die hohes Niveau haben und auch Kenner zum Staunen bringen.


dsc_6471Thomas Raunigg aus Österreich – Allgemeine Magie 
Das Thema ist Alpenländische Zauberkunst. Ein schönes Bühnenbild und ein passendes Kostüm mit der dazugehörigen stimmigen Musik. Das hat Klasse! Und Thomas beweist, dass ein Präsident eines Österreichischen Zaubervereins auch zaubern kann! Dass er in diesem Weltklassefeld überhaupt bestehen kann, zeugt von sehr viel Arbeit die in der Nummer stecken. Manche Kunststücke sind etwas zusammenhanglos in das Thema eingeführt. Kartenmanipulationen passen nicht richtig zu dem Thema, obwohl sie technisch gut präsentiert werden.

dsc_6485
Zhipeng Gut aus den Niederlanden – Manipulation

Zum Abschluss des starken Wettbewerbtages auf der Bühne zeigt der holländische Künstler mit asiatischen Wurzeln ein schönes Maskenspiel und Manipulationen mit Karten und CD´s.
Eine weitere ausgezeichnete Manipulationsnummer die sich grundlegend von bisher gesehenen Künstlern unterscheidet.

Und damit endet dieser Bühnenwettbewerb auf sehr hohem Niveau. Für die Jury sicher kein leichtes Spiel. Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken ……

 

 

 

 

Blog Maribor: Der Close-up Wettbewerb

Das Kino in Maribor mit seinen aufsteigenden Sitzreihen war ein idealer Ort für den Close-up Wettbewerb. Eine gute Übertragung auf eine Riesenleinwand machte alles sehr gut sichtbar.
Natürlich hat ein Close-up Wettbewerb auf einem Zauberkongress nichts mit Close-up zu tun, aber das ist eine andere Sache 🙂

Aleksander Stuci aus Slovenien – Kartenmagie
Aleksander zeigte einen Klassiker der Kartenzauberkunst. Nur gedachte Karten von fünf Zuschauern werden vom Zauberkünstler genannt. Es gibt in der Literatur unzählige Varianten. Ein sehr starkes Kunststück, das allerdings gewisse Längen hat und für einen Wettbewerb eher schwierig ist.  Aleksander war jedoch sehr locker und wirkte sicher und routiniert. Eine gute Vorstellung, die für einen Wettbewerb vielleicht etwas zu langatmig war. Es könnte ein 3. Platz möglich sein, lassen wir uns überraschen.

Noah Simader aus Österreich – Junior Mikromagie
Noah ist ein junger Mann, der cool und locker wirkt. Er zeigt eine sehr schön aufgebaute Kartenroutine die allerdings einen hohen Schwierigkeitsgrad hat. Er wird in der Folge etwas nervös und unsicher. Vielleicht sollte er nicht an seine Grenzen bei einer Meisterschaft gehen. Da sind schon erfahrenere Leute gescheitert. Ein sympathischer Auftritt. Er sollte am Ball bleiben und sich nicht durch etwas Pech aus Ruhe bringen lassen.

Hannes Koch aus Österreich – Kartenmagie
Beim Tischzaubern beim Abendprogramm konnte man Hannes bereits live und unmittelbar am Tisch erleben. Beeindruckend wie er mit Karten Wunder erzeugt. Starke Effekte, perfekt und sauber präsentiert. Ein sicherer Preisträger aus meiner Sicht.

Lucca Lucian aus Österreich – Mentalmagie Close-up
Lucca, der noch am Vormittag eine perfekte Bühnendarbietung mit Anca hingelegt hat, präsentierte ein Gedankenexperiment mit speziellen Karten und normalen Spielkarten. Es ist mir nicht möglich die Effektfolge zu rekapitulieren. Das war auch das Problem bei dieser Vorführung. Die Worte von Dai Vernon, „Confusion isn´t Magic“ haben etwas für sich. Der Effekt war kompliziert und auch bei Diskussionen mit Kollegen für niemanden wirklich verständlich. Schade, denn Lucca hat ein professionelles Auftreten und kommt beim Publikum gut rüber.

Oliver Kainz aus Österreich – Junior Mikromagie
Oliver präsentierte eine interessante und originelle Routine mit Ritter Sport Tafeln. Diese erschienen und wanderten in einer Matrix. Ein zuvor ausgeliehener Geldschein dem eine Ecke abgerissen wurde erschien dann in einer Tafel. Interessant und sauber vorgeführt. Allerdings fehlten ein wenig die Höhepunkte, die man bei einer Wettbewerbsnummer benötigt. Oliver ist ein guter Zauberkünstler, der mit 16 Jahren bereits auftrittserfahren ist. Ich bin sicher, dass er bei seinem nächsten Antreten den Tisch rocken wird. Unterstützung durch seine Klubfreunde und Zauberfreunde hat er sicherlich. Wettbewerbe haben ihre eigenen Gesetze.

Johann Kellner aus Österreich – Salonmagie
21 Jahre nach seinem Titel des Österreichischen Meisters versuchte es Kelli noch einmal bei einem Wettbewerb. Er hatte nicht seinen besten Tag. Nach einer Zeitüberschreitung wurde er disqualifiziert.

dsc_6521

Hannes Koch

dsc_6542

Oliver Kainc

dsc_6513

Noah Simander

dsc_6552

Kelly

dsc_6535

Lucca

dsc_6509

Aleksander Stuci

Blog Maribor 3: Die Eröffnung

dsc_6055Mit 280 Teilnehmer ist der Kongress ausverkauft. Das schöne Kongresszentrum öffnet seine Tore um 9 Uhr. Es ist alles super organisiert und der Händlerraum ist bald gestürmt. Noch ist Ruhe dort, ich werde in einer späteren Post darauf zurück kommen. Eines kann man aber schon sagen, man sieht Händler, die man sonst auf unseren Kongressen nicht sieht. Es wird also spannend.

Die für Österreich obligatorische Präsidenteneröffnung erfolgt traditionell. Da ich in Vertretung des MZT hier bin, habe ich dieses Vergnügen. Man wird aufgerufen, mit Applaus bedacht, übergibt ein mehr oder minder originelles Geschenk und geht dann unter Jubel ab. Ja Präsident zu sein ist lustig, oder eben wie in meinem Fall, als Vertretung dort zu sein……..
Die Geschenke sind mehr oder weniger originell. Eberhard Riese schenkt dem Club Mariobor ein Abo der Magie. dsc_6044Das ist mal was nützliches, doch ist doch eigentlich eine ziemliche Herausforderung in den Gefielden des Aladin zu fischen….    Ich werde großzügig darüber hinwegsehen, da ich das ja auch erfolgreich mache.. Der Mut zur Zweitzeitung sollte Schule machen…..
Was allerdings auffällt ist, dass man hier in Maribor sehr wenig deutsch spricht. Eigentlich kann man sich mit Englisch besser verständigen. (Hotels u. Restaurant ausgeschlossen).Umso überraschender ist es, dass die Kongressshow komplett in deutscher Sprache abgehalten wird. Wie ich von etwas erstaunten (um es vorsichtig auszudrücken) nicht Deutsch sprechenden Kongressteilnehmern gehört habe.
Es ist ein Zweiländerkongress und ich denke das Verständnis ist bei allen da, dass Zweisprachigkeit dazu gehört. Zumindest dass ein ausschließlich deutschsprachiges Programm (dazu noch sprachlastig) aufgeführt wird, zeugt davon aber nicht. Ich möchte dies aber – auch im Namen der vielen Teilnehmer die nichts verstanden haben – doch bemerken.
dsc_6115Für uns als deutschsprachige Teilnehmer aber wunderbar, denn wir erleben einen Auszug aus dem Erfolgsprogramm von Philipp Tawfik und Paul Sommersguter. „“Catch us if you can“.

Was soll ich sagen? Vielleicht das größte Kompliment ist, dass ich in jedem Fall das Originalprogramm der beiden im Schubert Theater in Wien sehen möchte.

Wunderbare Unterhaltung, sehr ausgefallenes Programm, das für Zauberer erwas adaptiert wurde und von 2 Stunden auf 50 Minuten gekürzt war. Aber wir haben uns alle wunderbar unterhalten und auch zum Staunen gab es eine Menge.
Und es gab jemand, der verärgert war. ICH. Was dabei neu war ist: Meine Frau bekam die Wahl, die Nuss als Zeichen des Wunders nicht zu knacken und mit nach Hause zu nehmen. Oder die Nuss zu öffnen und den Ring zu zeigen. Sie entschloss sich für die Variante, zu glauben und die Nuss nach Hause  zu nehmen und 100 Jahre nicht zu öffenen.
Und bis heute früh hat sie sich daran gehalten und ich bin nun sozusagen mit einer Nuss verheiratet.
Danke Philipp und Paul!!!!!!

Spass bei Seite, es war eine tolle Eröffnung, die Spass auf Mehr macht.
Man trifft viele Freunde. Wird auf die Zeitschrift Aladin angesprochen, trifft neue Leser. Ein sehr schönes Gefühl direkt Reaktionen zu erfahren.
Bald gehts weiter mit dem Bühnenwettbewerb.
dsc_6082 dsc_6084 dsc_6085

Viel mehr als nur heiße Luft gab von den Ehrlichen Betrügern…….
Prädikat: Empfehlenswert!!!!
http://schuberttheater.at/die-ehrlichen-betrueger/

Blog Maribor (4): Wettbewerbsnotizen)

Die internationale Jury

Die internationale Jury

 

Als ich Freunde fragte, wer für den Aladin die Besprechung der Wettbewerbe machen möchte, weigerte sich jeder. Warum?  Ganz einfach: In einer Wettbewerbsnummer steckt sehr viel Herzblut, unabhängig davon, ob die Show gut ist oder nicht.

Es gibt natürlich auch den Faktor Selbstüberschätzung. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland ja auch eine Selbstkontrolle: Die Vorausscheidung.

Dadurch wird verhindert, dass ungeeignete, unfertige Nummern beim Hauptkongress gezeigt werden. Mit dem Faktor 10 ist Österreich allerdings etwas kleiner. Eine Vorausscheidung würde wohl wenig Sinn machen. Daher muss jeder Präsident mit seiner Unterschrift bestätigen, dass das Programm vorführbereit und gut ist.

Kritik in Vereinen zu üben ist schwierig. Das führ wohl dazu, dass diese Unterschrift etwas lockerer gesehen wird. Anders ist es mir nicht erklärlich, was manche Programme hier zu suchen haben.
Genau aus dem Grund möchte auch niemand eine Kritik schreiben. In vielen Fällen steht da oben ein bekannter Zauberfreunde, dem man nicht weh tun möchte.
Also werde ich hier kurz das Gesehene verarbeiten. Es ist meine subjektive Meinung.

Hier ein paar Impressionen

dsc_6199

Gyula Szokor

Gyula Szokor  aus Ungarn – Allgemeine Magie

Ein Alptraum eines Elektrikers, der auf einer Leiter vor einem (Schaltkasten?) herumturnt, dabei Glühbirnen wandern lässt und Stromkabel durchschneidet. Dass dabei Requisiten Feuer fangen und der Act in einer tragischen Comedy enden tut mir persönlich leid, aber es war leider sehr schlecht. Pech gepaart mit einer wirklich schlechten Nummer. Was dabei herauskommt haben wir erlebt und hoffentlich bald wieder vergessen.

dsc_6217

Nick Magic

Kasimir Nikolov  aus Bulgarien – Comedy

Comedy ist eine der schwierigsten Sparten. Erscheinende Bälle, wandernde Bälle, seltsame Manipulationen.
Das einzige Lustige war wohl die Frage, wer diese Nummer die Erlaubnis gab, hier aufzutreten.

Man kann über Humor streiten, aber hier wurden die fürchterlichsten Steals gezeigt und auch Meister FLIP wäre in den Boden versunken, wenn er die Version seines Flipsticks hier erlebt hätte.
Diese Nummer war unfertig und fehl am Platz.
,

dsc_6243

Thomas Gabriel


Thomas Gabriel aus Österreich – Manipulation

Der Österreichische Künstler zeigt eine klassische Manipulationsnummer, die in jeder HInsicht sehenswert war.
Sehr saubere Manipulationen, ausgezeichnete Bühnenpräsenz und Bewegungen, schöne Effekte.
Er hat eine gute Bühnenfigur, sein Programm technisch perfekt. Es war klassische Zauberkunst. Ich denke er hätte noch ein großes Potential mit einer überarbeiteten moderneren Nummer.

Ein absoluter Lichtblick nach dem Desaster des fürchterlichen Beginns.

 

dsc_6252

Kornelia Weiland

Cornelia Weiland aus Bayern  – Comedy
Und dann kam diese  bayrische Knallerbse. Und das ist nicht abfällig gemeint. Kornelia zeigte eine sehr originelle Nummer als bayrische Amazone im Dirndl.
Gute stimmige Effekte, zeitgemäß präsentiert. Ein sehr gut konzipiertes Magisches Quadrat, das so auch Sinn machte.
Und alles gepaart mit urbayrischem Humor. Ein sehr gutes Programm. Es mag nicht jedermanns Geschmack sein,  (Preussen muss es ja nicht gefallen…), aber ich wette, dass sie in den Bewertungsbögen der Jury hohe Punkte erhalten wird.  (Aber ich dachte auch, dass Trump nicht gewählt wird).
Nach der Pause, die zum hemmungslosen Shoppen benutzt wurde sah man:

dsc_6292

Sven Imre

 

Sven Imre aus Österreich  – Großillusion
Hübsche Mädchen und ein selbstironischen Illusionisten – was möchte man mehr.

Ich bin kein Freund dieser Sparte, aber man muss zugestehen, dass der Versuch, Illusionen einmal anders zu präsentieren interessant war. Die Effekte waren sehr gut mit professionellen Requisiten.

Manchmal wurde aus meiner Sicht zu viel Tempo herausgenommen. Die Nummer hat noch Potential nach oben und war für mich eine positive Überraschung.  Die Künstler, die ja für das 1. Wiener Zaubertheater angetreten waren, haben dort ja auch Fachleute, die dieses Programm weiter nach oben unterstützen können.

dsc_6309

Manuela Halfen


Rosa aus  Deutschland – Comedy

Was soll man über unsere Manuela Halfen sagen? Wir kennen diese Bühnenperson Rosa seit längerem.
Sie spielt die Rolle der naiven  männermordenden Tussi gnadenlos. Es tut weh wie sie das Frauenbild emanzipierter Frauen zurechtrückt, aber es ist ja  ein Comedypürogramm.

Schön abgestimmtes Bühnenbild – natürlich in Rosa – und eine schrille Bühnenfigur, die nervt. Aber das soll sie ja in ihrer Rolle.
Wir haben uns jedenfalls super unterhalten.
Und auch die nicht Deutsch sprechende Fraktion des Publikums verstand um was es ging und war froh nicht auf der Bühne zu assistieren.

dsc_6329

Niki Knezevic


Niki Knezevic – Slovenien – Manipulation

Sehr schöne Manipulationsnummer mit Klaviermusik. Langsam und ernst präsentiert.
Im Sinn der erfolgreichen koreanischen Manipulatoren, die in Blackpool bei FISM die Abräumer waren.
(Klavier, langsame Manipulation, Ernsthaftigkeit und depressiv in der Mimik).

Sehr gute Technik und ein Programm, das sicherlich ganz vorne landen wird. Ein kleines Lächeln hätte der Nummer gut getan.
.

dsc_6348

Shinsuke Oba Mori-Shin-Han


Shinsuke Oba Mori-Shin-Han aus  Japan – Comedy bzw. Allgemeine Magie

Asiatische Comedy ist manchmal unverständlich, aber schräg, unterhaltsam und skurril.

Die Jury hatte ein Herz mit den Künstlern aus fernen Landen und stuften sie in die Sparte Allgemeine Magie um. Dadurch haben Sie bessere Chancen, da auch Ausstattung bewertet wurde. Und davon gab es eine Menge.

Eine tolle Nummer die Schwung und Elan in den Wettbewerb brachte. Die vier Künstler verstanden es echten internationalen Flair in den Saal zu zaubern und wären auch als Galanummer bestanden. Schön auch solche Nummern hier zu sehen. Danke Wladimir!

dsc_6352

Silvan Ivanov

 

Silvan Ivanov aus  Bulgarien – Allgemeine Magie
Ein junger Künstler der klassische Magie mit Taben und Schallplatten zeigte. Er ist meiner Meinung nach schlecht beraten, als Jugendlicher angestaubte, traditionelle Magie zu zeigen.

Er hat eine freche Bühnenpräsenz und das Potential für eine moderne frische Nummer.  Applaus Animation beherrschte er schon perfekt …..
Ich würde mich freuen, wenn er an einer passenderen Nummer sein Können zeigen würde. Er ist schon jetzt eine Rampensau….

dsc_6358


Stefan Schmitt aus Deutschland – Mental Magie 

Mentalprogramme haben es naturgemäß schwer bei Zaubrerwettbewerben. Was bei Laien auf Erstaunen stösst ist für Fachpublikum nüchtern und regt zu Analysen an. So auch die gut präsentierte Nummer von Stefan Schmitt.
Aber hier liegt die Problematik des Zauberkongress. Und die Jury wird das Programm nach Tauglichkeit bei Laienpublikum bewerten.  Eine sehr gut präsentiertes Programm.
Damit endet der erste Tag mit den Wettbewerben Bühne. Morgen Vormittag wird man noch einen Teil sehen. Man darf neugierig sein.
Es geht zum Bunten Abend ins Hotel City, wo Wladimir die Puppen tanzen lassen wird. Wir sind schon neugierig…..

News Maribor 2 – Donnerstag: MRA Vorstand neu

p1050342Am Vorabend des 2-Länderkongress in Maribor, fand die Generalversammlung des MRA statt.
Präsident Rudi Heuer bedankte sich beim den Delegierten für das Vertrauen der letzten Jahre.

Die Bilanz seiner Amtszeit: Es wurden alle zwei Jahre MRA Kongresse mit Unterstützung des MRA Vorstands durchgeführt. Auch der Jugendworkshop wurde 2014 und 2016 durchgeführt. Gab es auch nicht große Initiativen, so konnte doch der Frieden in der Zauberszene hergestellt werden.

Berichte des Kassiers und der Aladin Redaktion rundeten die Jahreshauptversammlung ab.

Es gab einen Wahlvorschlag der Vereinigung Magische Kunst Wien, der zur Abstimmung gelangte.
Er wurde in „russischer Manier“ durch gewunken.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
p1050337Jürgen Peter (Magischer Klub Vorarlberg) – Präsident
Hanno Rhomberg (Magischer Zirkel Tirol) – Vizepräsident
Ferdinand Lepschi (Tafelrunde magischer Episoden) – Kassier
Gregory Schubert (I.B.M. Wien) – Generalsekretär
Samuel Sonntagbauer (Vereinigung für Magische Kunst Wien) – Schriftführer

Die Vorstandsmitglieder dankten der Generalversammlung für ihr Vertrauen und erinnerten die Anwesenden daran, dass gerade in einem Dachverband, das Engagement und die Zusammenarbeit der Vereine unabdingbar ist.

News Kongress Maribor 2016 (1):

kongresshaus

 

Noch drei Tage bis zum 2 Länderkongress in Maribor.
Hier finden die Österreichischen Meisterschaften statt, die alle zwei Jahre durchgeführt werden.
In diesem Blog werden Sie laufend informiert.

Was erwartet die Besucher des ausverkauften Kongresses?

Donnerstag, 10. November:
Generalversammlung des Magischen Ring Austria
Die Delegierten der österreichischen Mitgliedsvereine wählen einen neuen Vorstand. Nach einer 3-maligen Amtszeit von Dr, Rudolf Heuer muss ein neuer Vorstand gewählt werden. Wir berichten über die wichtigsten Änderungen.

Freitag, 11. November:

Um 10:00 startet der Kongress mit einer feierlichen Eröffnung.

Um 14:00 steht der erste Teil des Bühnenwettbewerbs auf dem Programm.
Es sind 19 Teilnehmer aus 7 Nationen in folgenden Sparten gemeldet:
Allgemeine Magie, Comedy, Mentalmagie, Manipulation, Junioren Magie Allgemein.

Um 20:30  findet ein Gesellschaftsabend mit Essen und einem magischen Programm statt.

Samstag, 12 November:

Um 09:00 wird der Bühnenwettbewerb fortgesetzt

Ab 14.00 startet der Close-up und Stand-up Wettbewerb mit 9 Teilnehmern aus 4 Nationen.

Seminare und die Abendgala stehen an diesem Tag auf dem Programm.

Sonntag, 13. November

Seminare und die feierliche Preisverteilung finden am letzen Tag statt.

Wir berichten hier im Blog von allen Veranstaltungen!

 

Prädikat: Weltklasse – Otto Wessely

otto-wessely1Fragt man Otto Wessely was für eine Nationalität er hat, kann es sein dass er Franzose ist. Denn da lebt er seit vielen Jahren. Für uns Österreicher ist er natürlich ein Landsmann auf den wir sehr stolz sind.
Ich kann mich noch wie heute daran erinnern als ich Otto und Christa das erste Mal auf der Bühne gesehen habe. Es war am 23. Juni 1983 um ca. 21.45. Salzburger Festspielhaus Gala der Magie. Mein erster Kongress und dann gleich diese Weltklasse Nummer von Otto und Christa. An ihn und an Topper Martin, der damals auch in der Show war, kann ich mich noch genau erinnern.

Und heute 33 Jahre später schreibt die Münchner Presse über sein Engagement in Schubecks Theatro:
„……..Die Show ist der Hammer! Erlesene Kulinarik und Unterhaltung……….
Ein Highlight: Otto Wessely. Der österreichische Varieté Künstler (er spielte lange im Pariser Lido) brennt bei seinem Auftritt ein gigantisches Feuerwerk des schlechten Geschmacks ab – insgesamt so sexy wie welkes Laub und dennoch Sekunde für Sekunde zum Brüllen komisch. Ein geradezu schmerzhafter Spagat zwischen Chaos und Komik, immer anarchisch, immer an den Grenzen und immer tierisch komisch. Wundervoll!!……….“

Gratuliere Otto!!!

ottowessely3 ottowessely2

Maribor 2016 – der BLOG neu!

Wladimir

Wladimir – Organisation

Der österreichische Kongress in Maribor steht unmittelbar vor der Türe.

Bereits am nächsten Wochenende treffen sich Zauberkünstler aus aller Welt im bezaubernden Maribor zum Kongress und den Österreichischen Meisterschaften.
Für Spätentschlossene gibt es vereinzelt noch Kongresskarten, bitte aber rasch melden:  wladimir@slomagic.com

Für alle, die nicht nach Maribor kommen können berichten wir hier in diesem Blog regelmäßig von den Highlights, interessanten Begegnungen und den Wettbewerben. Am besten Sie abonnieren den Blog, dann werden Sie über alle Einträge regelmäßig informiert.

Lesen Sie ganz einfach mit. In der 5. Ausgabe des Aladin Magazins,  werden Sie im Dezember auch eine komplette Berichterstattung zu dem

Kongress finden.
Der Österreichische Kongress bei seinem Nachbarn Slovenien zeigt Internationalität und grenzübergreifende Freundschaft. Ein wichtiges Zeichen in Zeiten wie diesen. Man darf auch neugierig sein, auf die Einflüsse bei den Wettbewerbsdarbietungen, die auch das ein- oder andere neue Gesicht zeigen wird.

dsc_4989

Kongresszentrum

dsc_4993

Close-up Gala

marktplatz

Maribor

stadtansicht

Maribor

Österreichs Mentalisten Szene auf der Bühne

Österreich hat sich in der Mentalistenszene einen Namen gemacht.
In Fachkreisen wurde Thommy Ten und Amélie van Tass beim FISM Kongress in Rimini Weltmeister der Mentalmagie.  Dahinter auf Rang zwei: Lucca und Anca.
In internationalen Publikumskreisen gibt es derzeit nur  Thommy Ten und Amélie van Tass.
Keine Fernsehsendung keine Illustrierte die nicht über das Powerpaar berichtet.
Neben ihrem internationalen Erfolg haben sie ein top professionelles Management, das versteht, das Paar zu vermarkten.
Weiterlesen

Minimalistischer Maximalist – Martin Lewis auf Lecture Tour

p1050353Woche für Woche bekomme ich Angebote von Zauberkünstler, die eine Seminartour durch Europa machen möchten und ihr Seminar einem Klub anbieten. Ein richtiger Geschäftszweig hat sich entwickelt.
Das hat zur Folge, dass sich auch Menschen auf den Weg machen, die sehr wenig Eigenständiges zu erzählen haben. Ihnen geht in erster Linie um den Verkauf ihrer rasch entwickelten Effekte die speziell für die Seminartour konzipiert werden. Unser System, einem Seminarleiter zwischen 200 – 300 Euro für ein Seminar zu bezahlen, um im Gegenzug sein A Material zu erwarten, funktioniert nur dadurch, dass sich die Seminarleiter durch Verkauf das Seminar finanziell erfolgreich gestalten können.

Weiterlesen

Aladin bei den Lesern + MARTIN LEWIS Seminartour 2016

martin-lewisDie meisten Aladin Abonnenten haben die Nr. 4 unserer Zeitschrift inzwischen erhalten.

Das jedenfalls schließe ich durch einige Telefonate bzw. Leserbriefe über Mail oder Facebook. Danke für euer Interesse. Wir freuen uns über jede Reaktion bzw. Anregung.

Wer eine unserer Autorinnen live kennenlernen möchte, der hat noch Gelegenheit Susanne Lewis (Ehefrau von Martin Lewis) bei einem der Seminare zu besuchen.
Wir haben tolle Reaktionen über das Seminar bisher erhalten. Lassen Sie es sich nicht entgehen einer der großen Zauberkünstler live bei einem Seminar zu erleben Weiterlesen

Aladin 04 / 2016 im Druck

aladin-ausgabe-04_teil1_000001Die neueste Ausgabe unserer Zeitschrift erscheint in den nächsten 8 Tagen.
Spannende Themen erwarten Sie auf 88 Seiten.

Diesmal mit zwei Schwerpunkten:

Körpersprache und Ihre Bedeutung in der Zauberkunst
Was Gesten über uns aussagen

Die unterschiedlichen Gesichter des Helmut Schreibers
Zwischen Gangakrug und Hakenkreuz Weiterlesen

Fachgesellschaft Stereofotografie

img_2819Ganze 6 Seiten widmet das renommierte Fachmagazin „Stereo Journal der Deutschen Gesellschaft“ für Stereoskopie dem Heft 1 2016 unseres Aladins. Es unterstreicht die hohe Qualität unseres Sonderberichts.
Im Artikel geht es hauptsächlich um die Herausforderungen, die so ein Heft technisch ist.
Das Interesse war so groß, dass Heft 1: 3D Simon Pierro inzwischen vergriffen ist. Lediglich bei Bestellungen des ganzen Jahrgangs 2016 ist dieses Heft noch erhältlich.

Wenn Sie sich einen Überblick über die noch erhältlichen Hefte machen möchten finden Sie hier den aktuellen Status:

Aladin Shop und ABOS

 

Aktuell am Telefon – Thommy Ten und Amélie van Tass aus Los Angeles

_ski7256Vor nicht einmal 24 Stunden haben die beiden sympathischen Künstler einen unglaublichen Erfolg bei der größten Hollywood TV Live Produktion „America got Talent“ erzielt.
Zeit für den Aladin  sich persönlich mit Thommy über den Triumpf am Telefon zu unterhalten.

Thommy wirkt aufgekratzt aber ruhig und gefasst. Unglaublich, denn vor wenigen Stunden stand er und Amélie im DolbyTheater vor 3.500 Zusehern, wo normalerweise die Oskars vergeben werden. Über 35 Mio Stimmen bewerteten die Acts, Ca. 15 Mio Menschen habe die Show in Amerika im Fernsehen gesehen. Weiterlesen

Steve Beam – a remarkable personality

Seminarimpressionen 2016

p1050084Es vergeht kaum eine Woche, wo man nicht ein Angebot als Zauberzirkel erhält, ein Seminar durchzuführen. Viele Zauberkünstler haben diese Nische für sich entdeckt und touren durch das Land. Oft allerdings entpuppen sich solche Veranstaltungen als Verkaufsshows von Produktideen, die niemals einem Realitätscheck unterworfen wurden, sondern nur zum Verkauf konzipiert wurden. Es kommt nicht oft vor, dass man eine Untergrundlegende wie Steve Beam zu einem Seminar gewinnen kann. Durch seine Tätigkeit als Autor (Zeitschrift Trapdoor, Buchreihe „Semiautomatic Cardtricks“) ist er bei Kartenspezialisten geschätzt und bekannt.
Als ich das Seminar für unsere Mitglieder ausgeschrieben habe, gab es – vor allem bei Jüngeren – oft den Hinweis, dass man sich für mathematische und automatische Kartentricks wenig interessiert. Lieber führt man die 234. Variante eines Ambitious Card Effekts vor.
Doch wer Steve Beam in diese Schublade stecken möchte, liegt völlig falsch. Weiterlesen

Cafe Zartl – Salonmagie: Zuschauerreaktionen

img_2777Ein sympathischer Herr schreit vor Begeisterung auf, trommelt mit seinen Händen auf den Tisch und schreit laut Bravo! Er reißt das Publikum an dem Tisch mit, es herrscht eine riesige Stimmung.

Nein wir befinden uns nicht auf einem Konzert von Robin Williams. Wir sitzen im Cafe Zartl beim Gästeabend des I.B.M. Rings und Eric Monet hat gerade eine Karte wandern lassen. Gedanken an Cordoba werden wach, wenn man die Reaktionen der Zuschauer sieht die sich immer weiter hochschaukeln. Der Spruch: „Ich bin so gut wie mein Publikum“ wird war, denn Dieter Golf, Eric Monet, Wisbi und der zauberhafte Werner laufen zu Hochform auf.
So einen Abend ist nicht selbstverständliches sondern ein Highlight für Zuschauer aber auch für die Vorführenden. Weiterlesen

Änderung Erscheinungstermin Aladin

Liebe Aladinleser,

ich darf euch mitteilen, dass der Aladin Nr. 4 statt am 15. September 2016 einen Monat später am 15. Oktober erscheinen wird. Die letzte Nummer des Jahres 2016 (Ausgabe 5) wird dann am 15. Dezember 2016 erscheinen.

Grund ist der Österreichische Magierkongress in Maribor und die damit verbundene Neuwahl des MRA Vorstands. Dieser Neuwahl hat natürlich auch Auswirkungen auf unsere Zeitschrift Aladin.
Ebenso können wir dann auch ausführlich über den Österreichischen Kongress Maribor berichten.

Ich bitte um Verständnis.

Hanno Rhomberg

Urlaubszeit – Zauberzeit!

Urlaubszeit ist auch die Zeit in der wir vielleicht einmal mehr Zeit haben uns mit der Zauberwelt und dem Umfeld zu beschäftigen. Lesen, Reisen, Gedankenaustausch.

IMG_2487Nach einer ruhigeren Urlaubszeit, starten wir wieder mit der Berichterstattung.
In Zukunft findet ihr hier (www.mra.at/wordpress) Zaubermeldungen, die einen Zusammenhang mit dem Aladin haben.  Ebenso finden Sie hier in Zukunft Kurzmeldungen aus der Zauberszene mit Verlinkung auf andere Quellen.

In meinem persönlichen Zauberblog „www.staunen.at“ berichte ich über andere wichtigen Themen der Zauberkunst.
Lassen Sie sich ab  sofort überraschen. Sie können den Blog jederzeit abonnieren. Ebenso gibt es für Mitglieder von Facebook und Twitter, sich über Meldungen zu informieren.

Facebookpräsenz:
Aladin:  https://www.facebook.com/aladinonline/?fref=ts
Staunen: https://www.facebook.com/Staunen-136866233031454/?fref=ts

Twitterpräsenz
Aladin: https://twitter.com/aladinonline

Aladin Ausgabe 03_2016Teil1_000001Resonanz zur Ausgabe 3 (Flüchtlinge und Syrien)
Herzlichen Dank für die vielen Meldungen bezüglich der Ausgabe 3 in der wir uns über die Thematik Syrien und Flüchtlinge befasst haben. Es gab durchwegs positive Meldungen, die sie zu einem Teil hier (LINK) nachlesen können. Bezeichnend für das Thema war allerdings auch, dass es einige Meldungen gab, die nicht veröffentlicht werden wollen. Ein legitimer Wunsch, den wir natürlich gerne erfüllen.
Wir haben jedenfalls 10 neue Abonnenten im letzten Monat dazu  gewonnen und einen Leser verloren.  Eine doch sehr gute Resonanz, der uns weiter beflügelt.
Weitere Infos: http://www.mra.at/wordpress/redaktionen-und-leserbriefe-03-2016/

 

ThommyTenAmelieThommy Ten und Amélie van Tass in den USA
Die beiden sympathischen Künstler befinden sich nach wie vor auf einem Erfolgskurs. Sie haben bereits die zweite Runde der Talenteshow: „America got Talent“ souverän gemeistert und für große Presse gesorgt. Talenteshow ist in diesem Zusammenhang wohl auch untertrieben, denn die dort präsentierten Acts sind in jeder Hinsicht professionell!Wir wünschen den beiden Künstler weiterhin viel Erfolg!
Weitere Infos: http://www.theclairvoyantslive.com
.

herbertfenzGala für Herbert Fenz
Freunde des schwer erkrankten Zauberkünstlers Herbert Fenz haben eine Charity Gala organisiert, die mit großem Erfolg in Graz abgehalten wurde. Wir sind alle in Gedanken bei ihm und seiner Familie.
Weitere Infos: https://de-at.fievent.com/e/benefizshow-fur-herbert-fenz/3197096

 

Stereo0177_BMagische Welt – 65 Jahre
Die Zauberzeitschrift Magische Welt feierte in Hamburg ihren 65 Geburtstag. Was es heißt eine Zauberzeitschrift so lange regelmäßig in guter Qualität herauszubringen kann man nur ermessen, wenn man selbst einmal in diesem Metier tätig war. Wir gratulieren herzlich und werden im nächsten Aladin (September 2016) eine persönliche Geschichte dazu bringen.
Weitere Infos:  Aladin 04 / 2016 – September
Film zum Tag:
https://www.youtube.com/watch?v=IMZYBhuxB7o&feature=em-uploademail

IMG_2017OFFTOPIC
Freundschaften leben – Respekt voreinander
Angesichts der derzeitigen Gewalt die wir um uns herum erleben, fällt es mir schwer dies unter den Tisch zu kehren.
Neben den körperlichen Gräueltaten erschreckt mich aber auch die wachsende Aggression in den Sozialen Medien und in der breiteren Bevölkerung. Unglaublich mit welcher Aggressivität hier Sachfragen inzwischen diskutiert werden, wie andere Meinungen zu Beschimpfungen führen. Wir als Zauberer stehen in der Öffentlichkeit und haben die Möglichkeiten Vorbild zu sein.
Ein sehr interessanter Artikel, auf den mich Aladin Autorin Marion Treu hingewiesen hat, möchte ich euch nicht vorenthalten:
LINK: http://wolfgang-schmidbauer.de/3497/massenmord-als-narzisstische-geste-des-21-jahrhunderts

Der nächste Aladin
Die nächste Ausgabe des Aladin erscheint am 15. September. Als Premiere finden Sie dort 2 Themenschwerpunkte, die wir an dieser Stelle aber noch nicht verraten möchten.
Danke an die vielen Autoren, die sich an uns wenden um Ihre Mitarbeit anzubieten. Es ist unglaublich! Ließen mangelnde Beiträge in der Vergangenheit die Zeitschrift auf knapp über 30 Seiten schrumpfen, können wir heute mühelos Ausgaben mit 72 Seiten und mehr herausbringen.

Bitte halten Sie uns die Treue und denken Sie an uns, wenn Sie Interessantes aus der Welt der Zauberei entdecken. (Besprechungen Tricks, Bücher, DVDs, Veranstaltungen, Aktionen, etc.)  Infos und Manuskripte an: hanno.rhomberg@me.com

ACHTUNG:
Der Redaktionsschluss der Zeitschrift für die Septemberausgabe ist am 10. August 2016. Dies ist der allerletzte Termin um uns Manuskripte und Fotos zu schicken!

Zusatzinformationen für Aladin Abonnenten

LINK

 

Wussten Sie dass es auf der Aladin HP Zusatzinformationen zu allen Aladinausgaben gibt?
Hier kommen Sie beispielsweise zu den Infos zur aktuellen
Ausgabe 3:
http://www.mra.at/wordpress/heft-03-2016/

Neben den Reaktionen auf die aktuelle Zeitschrift finden Sie auch eine Linkseite mit allen wichtigen Internetadressen.
Sie müssen also nicht mühsam lange Webadressen eintippen sondern können bequem anklicken!

Aladin – wo die Bilder laufen lernen

Wussten Sie, dass es zu jeder  Aladin Ausgabe besondere Links auf dieser Homepage gibt?

Sie müssen also nicht mühsam Webadressen abzutippen, sondern können Sie ganz einfach hier anklicken:
http://www.mra.at/wordpress/linksammlung-aladin-02-2016-2/

Dort finden Sie auch diesen sehr schönen Clip mit Vizeweltmeister Wolfgang Moser, der ein Flüchtlingsheim besucht und bezaubert hat:
https://vimeo.com/147834048

Aladin 03 / 2015 – gedruckt

Aladin Ausgabe 03_2016Teil1_000001Der neue Aladin ist gedruckt und wird Anfang nächster Woche an alle Abonnenten versandt.
Mit 84 Seiten ist er wieder eine Rekordausgabe.

Syrien – Soziale Verantwortung
Wir alle sprechen darüber, aber was wissen wir über die Zauberkunst in Syrien? In einer Umfrage bei ca. 140 Zauberern konnte dazu niemand etwas sagen. Nach diesem Aladin wissen Sie mehr darüber.
Wir stellen Ihnen die Zauberszene vor, lassen Flüchtlinge zu Wort kommen, blicken in die Geschichte von flüchtenden Zauberkünstlern.  Wir stellen Ihnen Projekte engagierter Zauberfreunde in Deutschland, Schweiz und Österreich vor.  26 Seiten mit einem sehr außergewöhnlichen Spezialthema. Dabei politisieren wir nicht, sondern berichten über Fakten. Die Geschichten sind durch unsere Autoren selbst vor Ort recherchiert.

Auf den restlichen 58 Seiten gibt es weitere spannende Themen……
47 Autoren berichten aus der Welt der Zauberkunst.

Wenn Sie neugierig sind, dann können Sie sich hier schon einmal einen Überblick schaffen:
http://www.mra.at/wordpress/inhaltsverzeichnis-aladin-03-2016/

Der neue Aladin (03 / 2016)

topsecretNichts ist älter, wie die Zeitschrift von Gestern. So heißt es jedenfalls in einem Sprichwort.

Während nun der neue Aladin in der Druckerei fertiggestellt wird und nächste Woche in den Versand geht, arbeiten wir bereits wieder mit vollem Druck an der 4. Ausgabe.

Mein Leben hat sich durch die Redaktion des Aladin verändert. Jeder der schon einmal eine Zeitung gemacht hat, weiss von was ich spreche. Aber neben der wirklich vielen Arbeit, ist es immer wieder spannend an Themen zu arbeiten, interessante Menschen kennen zu lernen und mit  offenen Augen durch die Welt zu gehen. Weiterlesen

Roman Szeliga mit dem LAUNEUS PREIS ausgezeichnet

13177325_1308152309199041_7245305080804018596_nAladin Leser kennen ihn unter seinem Künstlernamen Romi.
Monatlich finden wir seine hochwertigen Beiträge in unserer Zeitschrift.

Am Samstag erhielt Romi in Frankfurt aus den Händen des Initiators Dr. Helmut Fuchs den LAUNEUS AWARD 2016, und das als erster Österreicher überhaupt.

Ein Preis, der für außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der wertschätzenden, menschlichen und humorvollen Kommunikation vergeben wird und den  eine renommierte Jury bestehend aus prominenten Kommunikations-Experten wie Eckart von Hirschhausen, Sabine Asgodom, Felix Gaudo oder auch Prof. Dr. Elisabeth Heinemann, – alles selbst ehemalige LAUNEUS Preisträger – zuerkannt hat.
.
.

Wir gratulieren Romi herzlich und sind stolz ihn als Autor für den Aladin zu haben!!

Verschnaufpause – unterbrochen

Ehrlich BrothersEben noch entspannten sich die Ehrlich Brothers mit unserem Aladin 3D.

Aber damit ist nun Schluss.
Der Countdown läuft für die größte Zaubershow der Welt im Fußballstadion von Frankfurt.
Vor 30.000 Zuschauer werden die Ehrlich Brothers eine spektakuläre Show hinlegen. Einen ersten Vorgeschmack lieferten sie, als sie einen Monstertruck auf offener Bühne vor Presseleuten erscheinen ließen.
.

Wer sich das Spektakel am 11. Juni nicht entgehen lassen möchte, der kann hier noch Resttickets bekommen:
http://partner.printyourticket.de/Veranstaltung/ehbr/ehbr/Ehrlich-Brothers-Frankfurt-336784.html

12 Fragen an Luke Jermay – Mind Summit Köln 2016

Ein spannender Spezialkongress für Mentalmagie beginnt in einer Woche.

Mind Summit Köln vom 6. – 8. Mai.

Das Teilnehmerfeld liest sich wie das „Who is who“ der Mentalistenszene. Eine tolle Gelegenheit noch mit dabei zu sein, denn es gibt noch vereinzelt Restkarten beim Veranstalter:
Hier geht’s zur Webseite und Anmeldung:
http://www.mind-summit.net

Im Vorfeld haben wir ein Interview mit dem englischen Mentalisten Luke Jermay geführt, der dort eine Vorführung, Seminar und einen Workshop geben wird. Weiterlesen

Sammler- und Historikertreffen Dresden – Tag 1

IMG_2546
Das Treffen startete mit einer Führung durch das Zauberschloss Schönfeld. Es liegt idyllisch in einem kleinen Ort, nahe von Dresden. Seit ich das letzte Mal hier war, hat sich Erstaunliches getan. Die Restaurierungsarbeiten sind ein schönes Stück weitergekommen.

Die Schlossführung durch Karl-Heinz Kaiser lässt erahnen, wieviel Arbeit, Energie und Leidenschaft in diesem Projekt stecken.

1315 wurde das Schloss erstmals urkundlich erwähnt, Am 1. April 2005 wurde das Zauberschloss wieder der Öffentlichkeit geöffnet. Ein fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Stadt Dresden, der Gemeinde Schönfeld, der Bevölkerung und einer kleinen engagierten Gruppe von Zaubern ist zu verdanken, dass das Schloss heute wieder als Juwel erstrahlt. Zauberfreunden geht das Herz auf, wenn man diesen Ort mit seinen vier Theatern und vielen Ausstellungsräumen besucht in dem Zauberei präsentiert wird.
Man wagt nicht daran zu denken, wieviel 1000-de freiwillige Arbeitsstunden hinter diesem Projekt stehen.

DSC_4172Organisator Steffen Taut bestreitet das erste Referat im Hofzinser Salon über den Dresdner Zauberhändler Manfredo.
Eine spannende Geschichte eines Zauberkünstlers, der sich in Folge einen Namen als Hersteller von Zauberrequisiten gemacht hat. Interessant, dass schon in seiner Zeit (1899 – 1981) Plagiate bzw. Nachbauten an der Tagesordnung waren.  Schön, dass Steffen neben dem anschaulichen Vortrag auch Originalrequisiten von Manfredo präsentieren konnte.

Es ging in eine kleine Kaffeepause mit Verpflegung. In einem Nebenraum gibt es eine kleine Händlermesse wo vergriffene Bücher, Stiche und auch ein paar Requisiten angeboten werden.
Natürlich bin ich mit Aladin präsent und kann gleich einmal 4 neue Abos abschließen. Wir haben jetzt auch eine Abonnentin aus Luxemburg!!

DSC_4231Nach der Pause referierte Lars Rebehn über die Zeit der Taschenspieler im Dresden des 18. Jahrhunderts. War auch Josef Fröhlich der bekannteste Exponent dieses Genre, recherchierte er über sehr viele andere Künstler, die in dieser Zeit ihr Handwerk ausübten. Dass der Name Taschenspieler vielfältig verwendet wurde und oft mit Zauberei nichts zu tun hatte führte er an Hand von Dokumenten aus, wo Jongleure, Puppenspieler, Seiltänzer, Wasserspeier u.v.m. beschrieben wurden die Jahrmärkte und Messen in Dresden bespielten.
Dass Taschenspieler mit der Justiz ihre liebe Not hatten, wurde an Hand von Unterlagen sichtbar, die Inhaftierungen und Verurteilungen von Gauklern dokumentierten.
Man hätte noch gerne länger diese spannende Zeitreise verfolgt, aber der straffe Zeitplan von 30 Minuten pro Vortrag musste eingehalten werden. Steffen Taut sorgte unbarmherzig dafür dass dies auch so durchgeführt wurde. Aber dadurch blieben wir perfekt im Zeitplan.

IMG_2647Anschließend präsentierte Holger Steigerwald eine Illusion, die in ihrer damaligen Zeit für Erstaunen sorgte.
„Das unsichtbare Mädchen“ war eine Illusion bei der eine scheinbare leere Box mit dem Publikum kommunizierte. Da eine Frauenstimme die Fragen des anwesenden Publikums beantwortete, ging man davon aus, dass in der Box ein „unsichtbares Mädchen“ sitzen musste.

Mehrere Modelle wurden erklärt. Aber auch die wechselhafte Geschichte der unterschiedlichen Künstler, die mit dieser Attraktion Messen und Orte bereisten war beeindruckend. Auch hier zeigt sich, dass solche erfolgreichen Darbietungen sehr rasch kopiert und in Folge auch verbessert wurden.

Die anschließende Mittagspause verbringt man in den umliegenden Gasthöfen. Monika und Rico Leitner, die im selben Hotel wie ich wohnen, nehmen mich zu einem Ausflug in das Schloss Pillnitz mit, das in unmittelbarer Nähe liegt. Mit dabei Ulrich Rausch, der aus Bologna mir dem Zug angekommen ist. Er wirkt etwas erschöpft und erzählt von einer 38-stündigen Bahnfahrt, die durch Verspätungen zustandekommen ist. Es ist besser dass kein Verantwortlicher der Deutschen Bahn in Reichweite ist, ich könnte für seine Sicherheit nicht garantieren.

DSC_4317 DSC_4320
Ein wunderbarer Schossgarten, eine Orangerie, Palmenhaus und das eigentliche Ziel unseres Ausflugs: Der Kamelienbaum der durch eine Glaskonstruktion geschützt ist. Monika outet sich als Fan dieser Pflanze, die zwar absolut geruchlos ist, aber sehr hübsch anzusehen ist. Bei diesem Exemplar handelt es sich um eine über 200 Jahre alte Pflanze, die zu den ältesten Exemplaren in Europa gehört. Eine imposante Blume.

Manchmal ist es gut Frauen auf Zaubertreffen mitzuhaben, damit man auch von der Umgebung und Kultur des Ortes etwas mitbekommt :-).

Ein Detail am Rande:
Schloss Pilnitz war ein Geschenk von Angust dem Starken an seine Lieblingsmätresse Gräfin Cosel. Der Überlieferung hatte er 200 Mätressen. Ein kostspieliges Vergnügen.

Manche Frauen hatten schon damals ihren Preis……
Das Schloss war mit seinen Attraktionen heute eine Art Disneyworld. Obwohl da Mätressen wohl keinen Platz gehabt hätten. Zumindest nicht öffentlich

Von dort gehts in Windeseile zum Zwinger (einem ursprünglich gebauten Turnierplatz) im Herzen von Dresden. Eine fantastische barocke Anlage.
In einem Seitenflügel ist das Mathematisch – Physikalische Kabinett untergebracht.
Unsere Gruppe teilt sich in zwei Teile, bekommt kompetente Führer, die uns durch die Ausstellungen führen.
Wer einen Faible für technische Geräte wie Uhren, Geometrische Gerätschaften oder Globen hat, ist begeistert sein.  Ein wunderbar aufgebautes Museum bei der ausgesuchte Exponate stilvoll präsentiert werden. Um die Funktionen dieser Wunderwerke zu zeigen gibt es bei den Vitrinen Videos zu sehen, die diese funktionstüchtigen Exponate zeigen.  Am Ende der Führung erhalten wir im hinteren Teil des Museums eine Demonstration einiger Gerätschaften. Schwerpunkt sind hier „Elektrisiergerätschaften“.  Einige Mutige von uns werden unter Strom gesetzt. Ein schöner Ausklang eines spannenden Tages.
DSC_4493 DSC_4482 DSC_4465 DSC_4430 DSC_4423

Der Abend klingt individuell aus. Wir essen mit einer Gruppe in unserem Hotel, das sehr schön am Ufer der langsam dahinfließenden Elbe liegt.

 

Sammler- & Historikertreffen Dresden – (1)

dresden-50949_960_720Die deutschsprachigen Sammler- und Historikertreffen haben bereits eine jahrelange Tradition.
An einem Wochenende im Jahr treffen sich Zauberfreunde, die sich besonders für die Geschichte der Zauberkunst interessieren. Dies kann in Form von Sammlungen, wissenschaftlichen Arbeiten zu einem Thema oder ganz einfach darin bestehen, dass man die Wurzeln unserer Kunst interessant findet.

Die Treffen sind interaktiv, d.h. das Programm wird von den Teilnehmern selbst in Form von Kurzpräsentationen bestritten.

In diesem Jahr findet das Treffen im Zauberschloss Dresden statt. Eigentlich ist es das Zauberschloss Schönfeld, da es in dem kleinen Ort Schönfeld ca. 20 Minuten von Dresden entfernt liegt. Hier haben Zauberfreunde ein Juwel in einem alten Schloss geschaffen. Theater, Ausstellungen, Museum und Begegnungsstätte in einem.

Gestern Abend trafen sich bereits an die 35 Personen zu einem Abendessen bei der auch die Zauberei nicht zu kurz kam. Steffen Taut der das Treffen perfekt organisiert hat, präsentierte Teile aus seinem Programm. Bei Gastzauberer FLIP  drehte sich alles (mit Augenzwinkern) um den Octopus, der mehr Zauberei verborgen hält, als wir uns das bisher vorstellen konnten.
Ein schöner Abend, unter Gleichgesinnten, die im Laufe der Jahre zu Freunden geworden sind.
Solche Treffen bieten selbstverständlich sehr viele Gelegenheiten für Recherchen für künftige Aladin Themen. Auch ist es schön Aladinleser zu treffen und Rückmeldungen zu bekommen.
Apropos Aladin: Er wird gerade in Nürnberg gedruckt! Und in den letzen zwei Tagen sind wieder 4 neue Abonnenten zu uns gestoßen!

Ein spannender Tag erwartet uns heute, über den ich natürlich hier berichten werde.

Hanno

Aladin 02 / 2016 – Ein sinnliches Vergnügen

Nach dem fulminanten 3-D Heft mit dem das Zauberjournal Aladin ins Jahr 2016 gestartet ist, erscheint in wenigen Tagen Heft Nr. 2.

Was erwartet den Leser?
76 Seiten prall gefüllt mit interessanten Beiträgen aus der Welt der Zauberkunst:

Aladin Ausgabe 02_2016_Teil1Unsere Sinne:  Geschmacksinn
Sehen und Hören sind die Sinne die die meisten Zauberkünstler bei Ihrem Publikum ansprechen. Warum vernachlässigen wir die anderen Sinne? Aladin beleuchtet in einer Sonderserie Sinnestäuschungen. Wir starten in diesem Heft mit dem Geschmacksinn.
Gedanken, Theorien, praktische Beispiele von vielen renommierten Fachleuten erwarten Sie auf über 16 Seiten.

Wolfgang Moser
Im Mittelpunkt des Heftes steht die neue Show von Wolfgang Moser im renommierten Hotel Sacher. Ein Interview, eine Kolumne und eine Kunststückbeschreibung runden diesen Bericht ab.

Wir begrüßen: Nick Lewin – USA
Nick Lewin ist einer der erfolgreichsten Comedy Zauberkünstler. Er steht in der Tradition eines Ken Brook, Roy Johnson oder auch Billy McComb. Seine reiche Erfahrung hat er in jüngster Zeit nun auch der Zauberszene zur Verfügung gestellt und gilt als Geheimtipp für praxisrelevante Routinen. Er ist Mitherausgeber der größten Onlinezeitschrift „Vanish“.

Zauberszene: Mexico
Unser rasender Reporter Dino Dorado berichtet von seinem Zauberurlaub in Mexico. Was es mit dem beliebten Urlaubsland magisch zu tun hat und welche Abenteuer er erlebt hat lesen Sie in seinem Bericht.

Wieviel darf Zauberkunst kosten?
Josef Stohl schreibt über ein Thema bei dem in der Praxis sehr selten die Wahrheit zu hören ist. Welche Gagen sind gerechtfertigt? Was ist Zauberkunst wert? Dies wird alles sehr offen aus seiner persönlichen Sicht behandelt.

Tricks und Rezensionen:
Sechs Trickbeschreibungen aus den Federn von Ulrich Rausch, Christoph Borer, Pit Hartling, Mecki und Wolfgang Moser setzten den Trickschwerpunkt. Dazu vier Buchbesprechungen und wie immer die gefinkelten Denksportseite von Sepp Vogtenhuber.

Meine schlimmsten Pannen:  Michelle Spillner
Die neue zukünftige Magie Chefredakteurin berichtet humorvoll über ihre größten Pannen und Schreckensmomente.

29 Autoren berichten auf 76 Seiten.
Hier geht’s zum vollständigen Inhaltsverzeichnis:
http://www.mra.at/wordpress/inhaltsverzeichnis-aladin-02-2016/

Versand erfolgt am 25. April 2016

John Carey – MINIMALISTICA

IMG_1580Die Antwort auf Ablenkung – MINIMALISTICA
Buchneuerscheinung von John Carey –  England

Wir Zauberkünstler sind Meister der Selbsttäuschung. Mit Leidenschaft befassen wir uns mit neuen Methoden, Gimmicks oder einer Vielfalt von Versionen und Handhabungen.

Dann, wenn man viele von uns vor Laien zaubern sieht, merkt man, dass diese Vielfalt uns oft vom Wesentlichen ablenkt.
Was nützen uns die 6 Varianten eines Double Lifts, wenn wir „unter Feuer“ nicht einmal einen perfekt hinbekommen?“

MINIMALISTICA ist ein Konzept, das die Reduktion auf das Wesentliche beinhaltet. Lerne eine Variante eines Griffes und konzentriere dich darauf, wie du ihn vielfältig anwenden kannst. Weiterlesen

Paul Daniels verstorben

PAUL-DANIELS Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Paul Daniels mit einem Gehirntumor  diagnostiziert wurde.
Nun ist er im Kreis seiner Familie im 77. Lebensjahr gestorben.

Paul Daniels war einer der ganz große Entertainer. Jahrelang war er zur Hauptsendezeit im englischen Fernsehen zu sehen. 2004 war er Gast beim Österreichischen Kongress in Mayrhofen. Ein wundervoller Zauberkünstler, der in unseren Herzen bleiben wird. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, besonders seiner Frau Debbie.

Mind Summit Kongress 2016 – Köln

koeln_buntEs gibt unzählige Zauberkongresse weltweit. Wer sich jedoch für Mentalmagie interessiert hat wenig Auswahl. Dafür aber gibt es gerade für diese Sparte eine ganz besondere Veranstaltung die ihresgleichen sucht.

In Köln findet vom
6. – 8. Mai 2016  der Mind Summit Kongress 2016 statt.
.
Es ist DAS  Gipfeltreffen der Mentalisten! Ein Blick auf das Programm zeigt, dass sich die Weltelite der Mentalmagie hier für drei Tage trifft.
Rainer Mees und Thomas Heine veranstalten dieses Treffen, das eng mit dem Mind Summit Convention in Las Vegas kooperiert, das dort von Danny Archer organisiert wird. Nur so ist es möglich, dass sich so viele Stars auf den Weg nach Köln machen. Weiterlesen

Die beste Newsquelle im deutschsprachigen Netz für Zauberer

borettiDie Fülle der Informationen wird immer größer und größer. Das Internet ist eine Fundquelle für aktuelle News. Das Angebot aber inzwischen so unüberschaubar, dass man sich manchmal verloren fühlt. Tolle Blogs entstehen, haben aber dann oft nur eine begrenzte Lebensdauer.

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Aladin Blog (www.mr.at/wordpress) verfolgen. Ebenso haben wir im Zauberportal Staunen (www.staunen.at) viele interessante Neuigkeiten und Kommentare bereitgestellt.

Seit 640 Folgen versorgt der bekannte deutsche Zauberkünstler und Zauberhändler Boretti seine Fans mit einem wöchentlichen Newsletter:

Das Wort zum Sonntag

Es ist das für uns beste deutschsprachige Informationsangebot. Regelmäßig, Interessant und Aktuell. Und das seit so langer Zeit.

Wenn Sie den Newsletter nicht regelmäßig erhalten, empfehlen wir Ihnen dieses kostenlose Service bei Boretti zu bestellen. Sie werden es garantiert nicht bereuen.
Info:
boretti.magic@arcor.de

Wunderkontor – Zaubertheater in Hamburg eröffnet

dsc-0107-8367f430-93ba-4e47-8cdc-1223ded9393aHamburg ist  um eine magische Attraktion reicher.

Jörg Borrmann eröffnet sein Zaubertheater Wunderkontor.
Das Theater liegt sehr zentral nur wenige Gehminuten  von der weltbekannten Reeperbahn, den Landungsbrücken und dem traditionellen Hamburger Fischmarkt entfernt.

Das Besondere an diesem Zaubertheater ist, dass die Zaubershows in einem speziell konzipierten Theaterraum hautnah erlebt werden können. Der Künstler spielt seine Zaubershow nicht auf einer Bühne, sondern direkt vor den Zuschauern. Die Zuschauerreihen sind nach hinten aufsteigend, sodass jeder Zuschauer die perfekte Sicht auf den Künstler und die Zauberkunststücke hat.

k20160123_Borrmann_153

 

Doch auch schon vor der Show werden die Zuschauer in der kleinen Theaterbar auf den Abend eingestimmt. Deshalb ist das Zaubertheater schon eine Stunde vor Showbeginn geöffnet. Nach der Show ist die Bar noch eine Stunde geöffnet.
Wir werden demnächst über die Vorstellung hier berichten.


Adresse:

Wunderkontor Hamburg
Jörg Borrmann
Sankt Pauli Fischmarkt 20, 20359 Hamburg
Telefon: +49 (0)40-20 97 55 55
E-Mail: info@wunderkontor.de
http://www.wunderkontor.de

Goldmine für ernsthafte Praktiker der Zauberei

50efa90876638c8f28f28394549422ac_5Nach längerer Suche  einem guten Weg im WWW präsent zu sein, hat Alexander de Cova sein Ziel erreicht. So zumindest meine Wahrnehmung. Auch wenn ein Mensch wie er wohl nie mit dem Ziel zufrieden ist und versucht immer weiter zu gehen.
Die Rede ist von seinem wirklich hervorragenden Blog:

http://decovamagic.com

Alexander hat hier eine Fundgrube für interessierte Praktiker geschaffen mit unzähligen Tipps zur Zauberei aber auch zu vielen Randgebieten. Ein wichtiger Schritt ist auch  den Blog in Englisch zu gestalten, so erreicht er in gleicher Zeit ein Vielfaches an Lesern.  Für mich ist es zur Zeit die wertvollste Seite im Internet. Kein Streit, keine sinnlosen Diskussionen, sondern nur Wissensvermittlung und Gedankenaustausch.

Danke für diese wertvollen Beiträge.

Noch ein kleiner Hinweis für den Leser:
Die Bücher von Alex sind ausverkauft (Band 1 – 3). Band 4 erscheint in Kürze, Band 5 + 6 kommt im Laufe dieses Jahres.
Wenn dieses Gesamtwerk beendet ist, steht  ein Gesamtwerk zur Verfügung, das aus bewährten Klassikern und neuen Ideen dazu besteht. Ebenso findet man echte De Cova Kreationen darin.  Unzählige Tipps runden die Bücher ab.

Eine wichtige Investition, die ich jedem Interessierten empfehlen kann.

PS:
Ich habe gerade wieder von einem amerikanischen Händler  eine Lieferung von aktuellen Tricks erhalten zur Besprechung im Aladin.
Wenn ich deren Kosten vergleiche mit den Investitionen der De Cova Bücher, kann ich nur sagen, dass wir uns mehr auf solide Zauberkunst konzentrieren sollten anstatt unsere Zeit mit neuen Gags und theoretischen Trickprinzipien vergeuden, die genau so schnell wieder verschwinden wie sie erschienen sind.

Missverständnisse geklärt

9428954_previewIch freue mich darüber berichten zu können, dass es in Zukunft wieder zu einer konstruktiven Koexistenz der beiden Zeitschriften Aladin und Magische Welt kommen wird.
Die aktuelle Magische Welt geht wieder regelmäßig im Austausch für den Aladin  nach Österreich.

Hanno Rhomberg

ps: Kommentare werden zu diesem Beitrag deaktiviert um die Diskussion zu beenden. Handeln statt statt Zerreden!

Jugendworkshop 2016 MRA

bilderWir freuen uns auf ein außergewöhnlichen Jugendworkshop.
Außergewöhnlich in Vielfacher Hinsicht:

Internationale Seminarleiter:
Die Seminarleiter sind eine Mischung aus bewährten und bekannten Namen und neuen Gesichtern:

Wolfgang Moser – Vizeweltmeister Stand-up Magie

Philipp Tawik – Star der Magic Sunday Produktione Graz und Ehrliche Betrüger, Wien

Jürgen Peter – Zauberkünstler und Agentur für Veranstaltungsmanagement

Fernando Figueras – Spanischer Zauberkünstler und Seminarleiter

Kristine Hujklkis – Norwegische Zauberkünstlerin

Spezielle Programme:
Lectures, Präsentationen, Spezialveranstaltungen wie sie sie noch nie auf einem Workshop erlebt haben.

figuerasAusgefallene Location:
Nahe bei Innsbruck in der Tiroler Bergwelt,

Unschlagbarer Preis:
All inclusive:   100,– Euro

Weitere Informationen:
hanno.rhomberg@me.com
www://magicmountains.me

 

Mike Caveney, Stan Allen, Simon Pierro Reaktionen zum Aladin

Der Aladin ist in den USA gelandet. Wir sind sehr stolz über die Reaktionen der vielen internationalen Stars und Zauberfachleuten international auf unsere 3D Ausgabe. Fast täglich bekommen wir Zuschriften die wir hier veröffentlichen:   http://www.mra.at/wordpress/reaktionen-der-zuschauer/

Hier die letze Zuschrift vom bekannten Amerikanischen Zauberkünstler und Verleger Mike Caveney. Am selben Tag von ihm so ein Statement zu bekommen wie auch vom Herausgeber des Zaubermagazin „MACIC“ bedeutet mir und allen die am Aladin mitarbeiten sehr viel. Verzeiht uns deshalb bitte unsere Unbescheidenheit. Aber Sie ist für alle Mitwirkenden an diesem Projekt der einzige Lohn. Applaus ist das Brot des Künstlers. Danke an das große Team der Autoren, Übersetzer, Lektoren und allen Unterstützer. Es ist toll mit euch zusammen zu arbeiten. Und nur mit euch ist dieser Erfolg möglich.   DANKE

mike-caveneyMike Caveney:
Hanno, Your beautiful magazine arrived in Pasadena today. Congratulations on producing such a fine publication. I hope the members of the Magic Ring of Austria realize what a great magazine they are receiving. And I was happy to see the article by Susanne Lewis about my pal Harry Anderson.
Keep up the good work and thanks again for sending me this issue.  Regards,   Mike
.

Stan+Allen+2Stan Allen (Herausgeber Zeitschrift MAGIC):
Hanno…

Thank you for the 70th Birthday issue of Aladin. It’s very impressive!
Congratulations…
Stan
.

DSC_4110Simon Pierro (Multimedia und You Tube Star)
Hi Hanno, Sagenhaft, Riesen-Kompliment an euch! Das ist ja wirklich faszinierend gut geworden. Gerade das 3D Bild ganz hinten ist der Wahnsinn. Bisher habe ich mich auf die Bilder konzentriert – freue mich auf ruhige Tage, um auch die Inhalte zu studieren.
Simon – D

Inventur Aladin – Zugreifen

20160220_142828-1 20160220_170551-1Nach dem Versand des Aladin 1 habe ich an diesem Wochenende eine Inventur gemacht.
Erfreulicher Weise sind unsere Bestände sehr beschränkt.

Es gibt nur noch 7 komplette Jahrgänge des Jahres 2015.
(5 Hefte, 1 FISM Beilage sowie das Historische Sonderthema Wien)

Wer sich für Einzelhefte interessiert (mit Ausnahme des 3D Heftes 01/2016) kann diese um 5 Euro (inkl. Porto) noch beziehen. (solange Vorrat reicht).
.

Ein Probeheft (unsere Auswahl) kann einmalig zum Preis von 2,– Euro bei uns bezogen werden.
(solange Vorrat reicht.)

Das Abo für 2016 ist zum Preis von 40,– Euro bei uns erhältlich.
Porto D, Ö, CH inkludiert
Europäisches Ausland  45,– Euro
Übersee  55,– Euro

Reaktionen und Tipps International auf den 3D Aladin

12710921_1090242974347879_7157896716239969358_o

 

Danke für die zahlreichen tollen Kommentare für unsere 1. Ausgabe des Aladin 2016. Noch keine Woche ist die Zeitschrift bei den Lesern und schon hagelt es durchwegs positive Kommentare.
Dies betrifft vor allem die 3D-Idee, aber auch die kompetenten Inhalte.
Selbst Stenografische Gesellschaften sind am Heft interessiert und zollen Anerkennung. Zahlreiche Anfragen aus dem Ausland haben uns überrascht. Des Rätsels Lösung. Begeisterte Zauberer und Fotografen haben in Sozialen Medien über das Projekt berichtet. So ist derzeit mein täglicher Gang vor der Arbeit ins Postamt um weitere Zeitschriften zu versenden.


20160210_191209Bitte vergesst nicht uns ein Foto von Euch + Brille und 3D Aladin zu senden. Wir verlosen interessante Preise unter den Einsendern.

Weitere Hefte sind für eine Schutzgebühr von 15,– Euro (inkl. Brille u. 3D Trick)  bei uns erhältlich.

Alle Zuschriften findet ihr hier: (wird ergänzt…)
http://www.mra.at/wordpress/reaktionen-der-zuschauer/