Zaubergala – Erstes Grazer Zaubertheater

vladimir Vor ausverkauftem Haus im eigenen Varieté präsentierten die Mitglieder des Grazer Zaubertheater eine ausgezeichnete Gala. Erstaunlich in vielerlei Hinsicht.

Zum einen ist es bemerkenswert, dass es diesem aktiven Zauberverein gelungen ist, ein eigenes kleines Theater zu etablieren, das regelmäßige Vorstellungen zeigt. Eine komplette Licht- und Tonanlage, sowie variable Sitzgelegenheiten machen das Theater für die unterschiedlichsten Vorstellungen adaptiertbar. Die Bühne ist super ausgestattet und erlaubt Darbietungen vom Stand-Up bis zu Illusionsshows. Beides konnte man an diesem Abend bestaunen.

P1000231Wieviele Zauberklubs können regelmäßige Zaubershows mit den eigenen Mitgliedern spielen? Ein Blick in den Terminkalender zeigt, dass dies nur sehr wenige zu Wege bringen.
Das Programm ist sehr abwechslungsreich, Künstler von jung bis alt harmonisch in einer Gala vereinigt.
Im Programm: Gerhard Weidinger und Fior da Liza mit einer Mini Cub Zack Illusion zu Beginn. Gerard Weidinger dann während der Umbauphasen vor dem Vorhang mit Stand-Up Magie. Ebenfalls als Ansager Harry Fox  mit unterhaltsamer Sprechzauberei
Sir Magic Tony, mit einem bunten Reigen von unterschiedlichen Effekten, als Höhepunkt Geldschein in Orange. Trocken und humorvoll präsentiert.

 

P1000178Dramatische Illusionsshow im großen Stil, sehr dramatisch und routiniert präsentiert von Ingrid und Gerhard Schantl. Eine der besten und schnellsten Erscheinungen der Assistentin in einem Käfig die ich je gesehen habe und hier nicht erwartet hätte.

P1000195

Die Zauberkoffer: Nick Santino, Mark Jack und Joe Bärentaler, die sich bisher Close – Up einen Namen gemacht haben, zeigten Ausschnitte ihres kommenden Bühnenprogramms. Ausgefallene originelle Ideen, die neugierig auf ihr Programm machen, das am 6. Jänner im Grazer Zaubertheater Premiere hat. Sicherlich ein Geheimtipp. Die drei sympathischen Künstler, die sich vor 5 Jahren über einen Zauberkurs im Zaubertheater kennengelernt hatten zeigen, P1000163dass konsequente Nachwuchsförderung und die Öffnung der Zauberei durch öffentliche Kurse Früchte trägt und für unsere Kunst äußerst wichtig ist.

Dies ist sicherlich ein Verdienst von Gerhard Weidinger und seinem Team, das hier seit Jahren äußert engagiert zusammenarbeitet. Es zeigt einmal mehr, dass es Triebfedern braucht, die für unsere vladimir2Zauberkunst wichtig sind. Das Grazer Zaubertheater ist dabei sicherlich ein Modell das sehr erfolgreich ist. Dem MRA würden mehr solcher Mitgliedsvereine gut tun.

Stargast an diesem Abend war Vladimir aus Slowenien. Was kann man über diesen Künstler noch sagen? Ich habe ihn schon oft gesehen und bin immer wieder fasziniert von seiner Präzision, mit der er seine Zauberei verbunden mit Musik vorführt. Und er war an diesem Abend wirklich ausgezeichnet. Im intimen Ambiente dieses Varietés wirkt sein Programm sehr überzeugend.

Das Publikum an diesem Abend war jedenfalls total begeistert. Langer Applaus verabschiedete die Künstler in die Garderobe und ich glaube das Erfolgsrezept dieses Abends verstanden zu haben:

Harte Arbeit, konsequentes Engagement und Liebe zur Magie.
Kritikern möchte ich dringend raten, sich das Programm einmal anzuschauen und versuchen, einmal auf ähnlichem Niveau vergleichbare Vorstellungen regelmäßig durchzuführen.
Fotos: Kitty Mikek, Hanno Rhomberg

Informationen:
http://www.grazerzaubertheater.at

Kommentar hinterlassen zu "Zaubergala – Erstes Grazer Zaubertheater"

Hinterlasse einen Kommentar